Paradiesstrand in Lopar auf der Insel Rab

Lopar, kleiner Ort auf der Insel Rab

Lopar ist ein idealer Ort für den Urlaub Ihrer Träume!

Lopar ist ein bekanntes Touristenziel im nördlichen Teil der Insel Rab.
Dank seiner wunderschönen Sandstrände, gastronomischer Tradition und seinem Kulturerbe hat er sich einen großen Ruf erworben.

Sie haben sicherlich nicht gewusst, dass Lopar auf der Insel Rab ein Ort mit den meisten Sandstränden an der Adria ist. Der bekannteste dieser Strände ist natürlich „Paradise Bucht“, der etwa 1,5 Kilometer lang ist. Außer diesem Strand hat Lopar noch 22 Strände, von denen 3 FKK-Strände sind: FKK Sahara, FKK Stolac i FKK Ciganka.

Saubere und geschützte Natur, Rad-und Wanderwege und viele andere Inhalte sowohl für Erwachsene, als auch für Kinder, versprechen einen erholsamen Urlaub auf dieser wunderschönen Insel.

Die „nackte“ Insel Goli otok, die eine langjährige Gefängnis-Insel für politische Verbrecher war, liegt in der unmittelbaren Nähe von Lopar. Um mehr über ihre Vergangenheit zu erfahren, besucht sie jedes Jahr eine zunehmende Zahl von neugierigen Touristen.

Paradiesstrand in Lopar auf der Insel Rab
Paradiesstrand in Lopar auf der Insel Rab

Strände in Lopar

Wussten Sie, Lopar 23 Strände hat?

Wie bereits erwähnt, ist Lopar voll von wunderschönen Stränden und atemberaubenden Buchten mit kristallklarem Wasser. Am Ende dieses Strandes ist ein Hafen, wonach der Strand „Livačina“ folgt, der ideal für Jugendliche und Familien mit Kindern ist. Genau wie „Paradise Bucht“ verfügt dieser Strand über einen Volleybalplatz am Strand. Auf der gegenüberliegenden Seite von Lopar, nicht weit von unseren Ferienwohnungen entfernt, ist der Strand „Veli Mel", der in den letzten Jahren immer attraktiver für Touristen wird.

Wenn Sie die Einsamkeit lieber mögen, empfehlen wie Ihnen einige der weniger bekannten Strände, die noch intakt sind, bzw. die über keine touristischen Einrichtungen, Kaffees oder dergleichen verfügen.

Paradiesstrand in Lopar auf der Insel Rab
Paradiesstrand in Lopar auf der Insel Rab

Geschichte der kleine Ort Lopar

Beide Lopar und Insel Rab haben wirklich lange Geschichte!

Die Stadt Lopar in ihrer heutigen Form, entstand als eine Siedlung, die dem Zahn der Zeit seit der Jungsteinzeit bis hin zum 4. Jh. vor Chr. widerstand. An diesem Ort entstand danach eine antike, griechische, militärische Festung, deren Überreste noch heute Zeugen der Geschichte Lopars sind.

Von den historischen Personen ist der Heilige Marin, der in 3. und 4. Jh. gelebt hat, sicherlich eine der Wichtigsten. Vom Beruf war er Steinmetz. Nach der Christenverfolgung floh der Heilige Marin mit einem seiner Freunde nach Rimini, wo sie Zuflucht in einer Höle mit Blick auf den Hafen gefunden haben. Später wurde er zum Diakon geweiht und half einer Menge von Leuten zum Christentum zu konvertieren. Er ist Beschützer der Republik San Marino (gleichnamige Siedlung in Lopar, Insel Rab), Diakone, Steinmetze und fälschlich angeklagter Menschen.

In Lopar gibt es zwei Kirchen, nämlich die Pfarrkirche des hl. Johannes des Täufers (Crkva sv. Ivana Krstitelja) und die Votiv-Kirche der Heiligen Jungfrau Maria (Crkva Blažene Djevice Marije). Kirche der Heiligen Jungfrau Maria feiert ihren Tag am 8. September. Dieser Tag ist als „Maria Gebürt“ oder „Mala Gospa“ bekannt und in Lopar wird an dem Tag seit vielen Jahren festlich gefeiert.

Paradiesstrand in Lopar auf der Insel Rab
Paradiesstrand in Lopar auf der Insel Rab